shutterstock_126460949…machen wir so nebenbei!

Kennen Sie diese oder ähnliche Aussagen von sich oder befreundeten kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU)?

Dann darf ich Ihnen sagen, dass Sie einen großen Schatz „ungehoben“ auf dem Meeresgrund liegen lassen.

Gerade in den letzten Monaten stelle ich fest, dass in kleinen und mittelständigen Betrieben, Personalarbeit oftmals über den reinen Einstellungs- und Abrechnungsprozess hinaus nicht  professionell stattfindet. Besonders in noch recht jungen Betrieben, die sich in der Anfangs- und Aufbauphase befinden, werden wichtige Aufgaben aus diesem Bereich an Mitarbeiter „verteilt“ ,deren Kernaufgaben eigentlich woanders liegen. Sicher ist das Einstellen von neuen Mitarbeitern spannend und macht Spaß. Es kann aber auch viel „Porzellan zerschlagen werden“ auf dem Bewerbermarkt, wenn der Prozeß nicht gut durchdacht und organisiert ist. Da ist so eine oft mühsam aufgebaute „zarte Pflanze“ wie eine Arbeitgebermarke schnell beschädigt.

Und was, wenn es im Verlaufe des Arbeitsverhältnisses zu Problemstellungen kommt? Hier binden viele Unternehmen dann allzu rasch Anwälte ein, die bei der Klärung von Fragen helfen sollen. Sicher eine Möglichkeit, rein arbeitsrechtliche Fragestellungen zu klären, aber bei allen anderen Personalthemen sicher nicht die beste Lösung – und die kostenbewussteste sicher auch nicht!

Zumal Personalarbeit in Wirklichkeit doch so viel mehr als Einstellen, Abrechnen und Ausstellen ist!

Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel, demographischem Wandel, dem Wandel des Führungsverständnisses und vielen anderen Themen, die gerade die Personalbereiche in großen Unternehmen herausfordern. Diese Themen machen vor kleinen und mittelständigen Betrieben nicht halt! Ganz im Gegenteil…die Themen treffen gerade KMU noch viel unmittelbarer als Großkonzerne. Denn hier „tut es weh“, wenn eine Stelle lange unbesetzt bleibt oder wegen falscher Besetzung nicht so performant ist, wie benötigt. Hier macht es einen Unterschied, ob ein Mitarbeiter bis 63 oder bis 67 Jahre arbeitet und es fällt auf, wenn jemand aufgrund von Krankheit lange fehlt oder gesund, motiviert und leistungsfähig bis zum letzten Arbeitstag ist.

Und deshalb ist es gerade für KMU so unschätzbar wichtig, sich professionell mit dem Thema Personalarbeit auseinanderzusetzen!

Vor einigen Tagen sprach ich auf einer Veranstaltung mit einem Geschäftsführer, der sich angesichts der ganzen Literatur, Weblinks etc. zum Thema Personalarbeit völlig überfordert fühlte. Sein Unternehmen war erfreulicherweise in den letzten Monaten so stark gewachsen, dass sich das „bisschen Personal“ eben nicht einfach mal mehr so nebenbei regeln ließ, sondern nun endlich  sauber aufgesetzt werden sollte.

Natürlich gibt es hierfür Lösungen, die nicht lauten müssen, dass man als Unternehmen zwingend eine volle Ressource für dieses Thema einstellen muß und auch nicht, die KMU auf Gedeih und Verderb „am Tropf“ von externen Beratern hängen.

ABER warum nicht alle Kernprozesse einmal professionell ,gemeinsam mit einem Spezialisten gestalten und etablieren, dann alleine erproben,  gegebenenfalls anpassen und im Bedarfsfall noch einmal Rücksprache mit dem Externen halten?

Ich nenne diese Arbeit, die ich an der Stelle als HR Spezialist leisten darf, Hilfe zur Selbsthilfe! Meinen Kundenunternehmen das benötige Wissen vermitteln und Handwerkszeug an die Hand geben, damit Sie sich zukünftig wieder ganz auf das konzentrieren können, was Ihnen am Herzen liegt – ihr Kerngeschäft!

Und ganz nebenbei reduzieren sich auch die Beratungskosten bei einem Anwalt, denn der braucht zukünftig nur noch in arbeitsrechtlichen Fragestellungen konsultiert zu werden.

Personalarbeit on demand! Ist das nicht gleich ein, in doppelter Hinsicht, „lohnender“ Gedanke für das kommende Jahr?!

Wie organisieren Sie die Personalarbeit in Ihrem Unternehmen? Gehen Ihnen diese Dinge leicht von der Hand oder würden Sie das Thema lieber „deligieren“?

Mehr zu den Möglichkeiten des HR Interim Managements finden Sie hier.

A. Thranberend

Angélique Thranberend ist Dipl. Wirtschaftsjuristin (FH) mit 15 jähriger Erfahrung als Personalmanagerin in diversen Branchen, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Entspannungs- und Hypnosetherapeutin sowie zertifizierter Coach. Sie setzt sich mit voller Kraft für die Verbesserung der Arbeitswelt ihrer Klienten ein. Dazu arbeitet sie mit Unternehmen an der Schaffung von gesunden Rahmenbedingungen, die zum Erhalt der Leistungsfähigkeit und Motivation von Mitarbeitenden beitragen. Und sie zeigt Frauen in ihren Privaten Mentoring Programmen, wie sie sich ein BerufsLEBEN erschaffen, das wirklich zu ihnen paßt, sie ECHT sein und sie entlang ihrer Stärken und Werte leben und arbeiten läßt.

More Posts

Follow Me:
Flickr

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.